Geburtsjahr: 1977

Größe: 1.90 m

Haarfarbe: braun

Augenfarbe: blau-grün

Sprachen: deutsch, englisch, serbokroatisch

Dialekte: badisch, schwäbisch

Sport: Fitness, Joggen, 

AUSBILDUNG 

2020 Synchron Weiterbildung - München

2013 Berliner Journalisten Schule (Moderation und Präsentation im Fernsehen) 

2010 Kamera Coaching bei Lene Beyer, München 

2002 bis 2013 Coaching bei  Ruth Wohlschlegel 

2000 bis 2005 Schauspielseminar bei Dieter Wardetzky HFF München 

1999 bis 2002 Schauspiel München mit ZAV Prüfung

1999  Improvisation bei Marlene Beck, München 

1998 bis 1999 Friedericke Müller (privater Unterricht)

FILM & TV

Schwesterherz / Demobandproduktion / Ch. Baumann / 2020

Der Journalist / Demobandproduktion / Ch. Baumann / 2020

BOX - Nichtstun ist auch eine Entscheidung / Abschlussfilm / Dominik Huber / 2020

Kleider machen Leute / Kurzfilm / Marco Haupt / 2020

Bier auf Wein / Kurzfilm / Viviana Reckert / 2019 

Alexa Feser / Medizin (Musikvideo)  / Patrick Wulf /2016

Bad Timing - Kino 3D Film / Güzel Özkan / 2013)

SOKO 5113 - Liebe, Sex und Mord / ZDF / Sebastian Sorger /2012
Um Himmels Willen / ARD / Ulrich König / 2011
Saftschubse / Buchtrailer / Axel Breuer / 2011
Der Alte - DerTodunddas Mädchen/ ZDF/ Hartmut Griesmayr / 2010

Line Up / Kurzfilm / Paul Meschuh / 2010

Homodad / Kurzfilm / Natalie Spinell / 2010
Berlin / Kurzfilm / Blazej Floch / 2009
Der Bergdoktor / Folge 5 und 8 / ZDF / Regie: Axel de Roche / 2008
Der Bergpfarrer II / ZDF / Andi Niessner / 2005
Alles außer Sex / Pro7 / Peter Gersina / 2005
Aktenzeichen XY - Blitzeinbruch / ZDF / Peter Claridge / 2005

Szene 2 / HFF Übungsfilm / Tim Moek / 2005
Der Wartburg Mord / ZDF / Thomas Pauli / 2004
Ohne Gegenfrage / Kurzfilm / Frieder Wittich / 2004
Endlich Sex / Pro7 / Klaus Knoesel / 2003
Unter Verdacht - Eine Landpartie / ZDF / Friedemann Fromm / 2003

Der 2. Frühling / HFF / Andreas Jaschke / 2003
Verbotene Liebe / ARD / Regie: Diverse / 2003
Marienhof / ARD / Dieter Schlotterbeck / 2003
Eiskalte Freunde / Pro7 / Ute Wieland / 2002
Mel & Ed / HFF Kurzfilm / Birger Venn- Hein / 2002
Coconut Kiss / Kurzfilm / Christoph Busche / 2002

THEATER

Pension Schöller / C. Laufs, W. Jocoby, Bearbeitung Pia Hänggi / Festspiele Heppenheim / Rolle: Alfred / Regie: P. Hänggi / 2011

Chocolat / P. Thimon / Tournee / Rolle: Johan von Rabenstein / Regie. P. Thimon / 2011

Mords Verlobung / P. Thimon Tournee / Rolle: Andrew Morton / Regie: P. Thimon / 2010-2011

Monsieur Chasse - oder wie man Hasen jagt / G. Feydeau / Festspiele Heppenheim / Rolle: Gontran / Regie: Pia Hänggi / 2010

Der Lügner / Goldoni / Festspiele Heppenheim / Rolle: Florindo / Regie: Martin Gelzer / 2010

RomeoundJulia/W.Shakespeare/Tourneetheater Kempf / Rolle: Benvolio / Regie: Christoph Brück / 2007/2008

Gefährliche Liebschaften / C. Hampton / Tourneetheater Kempf / Rolle: Chevalier Danceny / Regie: Pia Hänggi / 2006/2007

Die Vögel / Aristophanes / Theaterspiele in der Glyptothek, München / Rolle: Meton, Vogelbote, Vogelchor / 2004

Der Sommernachtstraum / W. Shakespeare / Theater im Zunfthaus, München / Rolle: Demetrius / Regie: Franz Westner / 2003

Andorra / M. Frisch / Schauspiel München Rolle: Andri / Regie: Pia Hänggi / 2002

Hochzeit / E. Canetti / Schauspiel München Rolle: Thut, Michl / Regie: Nina Gühlstorff / 2001

Fräulein Julie / A. Strindberg / Schauspiel München Rolle: Jean / Regie: Herbert Fischer / 2000

Lulu / F. Wedekind / Schauspiel München /Rolle: Herr Schwarz/ Regie: Gisela Maria Schmitz / 2000

WERBUNG  (Auswahl)

TRUMPF / Industriefilm / Birgit Bartossek / Oddity Waves / 2020 

SIXT - Sharpoint Charlie / Werbungfilm / Dominik Schneck / Jung von Matt / 2019

DELL - Secrity Transformation / Werbefilm / Thomas Brinck / 2019

Rechtecheck / Werbespot / Renato Novakovic / 2019

Telekom / Werbefilm / Bernd Possard /2018

AIDA - Kreuzfahrt / Werbefilm / Raimon Schirmer Sastre /2017

Geschenkidee / Werbungspot / Djawid Hakimyar /2016

Thomas Sabo / Werbefilm / Konstantin Eggerndorf /2016

Knorr Bremse / Imagefilm / Thomas Gottschall /2014
Skoda / Werbespot / Bernd Seiboldt /2014
Mercedes Me / Werbespot / Mario Zozin / 2014
Vanish / Werbespot / Kim Jacobsen / 2013
CMCMarkets / Werbespot/ ChristianStangassinger / 2013

DKB / Werbespot / KarinBinz /2013

Busuu  / Werbespot / Marcus Layton /2013

DeutscheBahn / Werbefilm / Stephan Horst / 2013

BMW / Werbefilm / Ingo Häckes / 2012

ÜBER MICH

Der 1977 in Karlsruhe geborene Alexander Kreuzer mit deutsch-serbokroatischen Wurzeln ist sich schon früh über seinen Beruf im Klaren: Auf der Bühne, in Film und Fernsehen will er als Schauspieler die verschiedensten Charaktere verkörpern.

Die Eltern stellten allerdings die Bedingung, vor einer Schauspielausbildung etwas "Vernünftiges“ zu lernen – so wird Alexander Kreuzer zunächst Bierbrauer und Mälzer, immer mit dem festen Ziel vor Augen, danach Schauspiel studieren zu können.

1998 ist es endlich soweit, Alexander Kreuzer zieht nach München und nimmt dort zunächst für ein Jahr privaten Schauspielunterricht bei Friederike Müller und Marlene Beck. 1999 wird er auf die renommierte Schule "Schauspiel München" aufgenommen, die er im Jahr 2002 mit der ZBF-Prüfung abschließt.

Schon während seiner Schauspielausbildung wirkt Alexander Kreuzer in verschiedenen Kurzfilm- und Bühnenproduktionen mit, es folgten zahlreiche Engagements für Serien und Filme im TV sowie das Theater. So spielt er beispielsweise in den ARD-Serien "Marienhof“, "Verbotene Liebe“ im ZDF- Film "Unter Verdacht – eine Landpartie" an der Seite von Senta Berger, in der ProSieben-Produktion "Alles außer Sex" mit Annette Frier oder in der ZDF-Serie "Der Bergdoktor". Aber auch das Theater kommt nicht zu kurz, Alexander Kreuzer stand in München in den Stücken "Der Sommernachtstraum“ von Shakespeare oder "Die Vögel" von Aristophanes auf der Bühne, auf Theatertournee konnte man ihn in "Gefährliche Liebschaften" von Hampton und Shakespeares "Romeo und Julia" sehen.

Im Jahr 2010 das Engagement bei den "Festspielen Heppenheim". 

Dort konnte der Zuschauer Alexander Kreuzer gleich in zwei Komödien erleben: In "Der Lügner" von Goldoni nach Corneille spielt er den schüchternen Liebhaber "Florindo" und in "Monsieur Chasse" von Feydeau den "geilen“ Neffen Gontran von "Duchotel". 2011 folgte das Stück "Pension Schöller" von C. Laufs, W. Jocoby unter der Regie von Pia Hänggi, er spielte den Neffen "Alfred" an der Seite von Horst Sachtleben. 

2011 dann der Umzug von München nach Berlin, wo Alexander sich mehr und mehr für die Moderation interessiert. 2012 besucht er die Berliner Journalisten Schule und belegt einige Kurse.

Auch die Werbung konnte auf Alexander Kreuzer nicht verzichten und somit vertritt seine Persönlichkeit einige Marken.